Mo-Fr 9:30 – 13:30 und 14:30 – 19:00 | Sa 9:30 – 16:00 | und zusätzlich nach Vereinbarung


Abonnieren Sie unseren Newsletter!

BALTIKUM

Stille und Dynamik

Schon kurz nachdem die Mauer gefallen war, der “Eiserne Vorhang“ geliftet, lockte es den Reisefotografen Dirk Bleyer in diese lange Zeit nur schwer erreichbaren Gebiete.

Auf den Spuren der Kreuzritter und der Hanse führt sein Weg vorbei an mächtigen Backsteinburgen, hinein in das in den 1990er Jahren von der UdSSR unabhängig gewordene Baltikum. In den Hauptstädten wurde er Zeuge pulsierenden Lebens. Vilnius, Riga und Tallinn strotzen geradezu vor Vitalität und bestechen mit pittoresken historischen Stadtzentren. Verträumte, malerische Landschaften haben ihn immer wieder verführt, in die Länder zurückzukehren.

Seit vielen Jahren bereist der Reisefotograf und Buchautor diese geschichtsträchtigen Regionen Europas. Er war mit Fischern im Kurischen Haff unterwegs, traf auf Poeten sowie Deutschstämmige, die niemals das Baltikum verließen und von ihrem bewegenden Leben erzählten. Freundschaften entstanden, die bis heute fortbestehen.

Der Vortrag war wieder gut besucht: Vor vollem Haus hielt Dirk Bleyer einen klasse Vortrag, der alle Zuschauer begeisterte.

Infos unter:
www.dirk-bleyer.de

 

CUBA

Insel im Aufbruch

Cuba

Die Live-Reportage von Bruno Maul am 7.11.2016 begeisterte viele Besucher. die ins Ebertbad gekommen waren.

Das sozialistische Kuba befindet sich im Wandel! Davon zeugt nicht nur die jüngste Annährung an den Erzfeind USA. Doch wie wirkt sich dieser Wandel auf die Einwohner Kubas aus? Dieser Frage geht Bruno Maul seit über 12 Jahren auf den Grund. Ziel seiner Fotoreisen ist dabei vor allem die Jugend, ihre Musik, ihre Hoffnungen und Träume auf ein besseres und freieres Leben. Doch auch das „alte Kuba“, zerfallende Architektur, museumsreife und sozialistische Dogmatik, sind Teil seiner nostaligischen Bestandsaufnahme. Es sind die tiefen Gegensätze im Alltag der Kubaner die von Bruno Maul in packenden, nachdenklichen und amüsanten Anekdoten präsentiert werden. Che Guevara neben Internetrevolution und Smartphonekultur, Heavy-Metal- und Hinterhof Protestmusik neben Revolutionsromantik. Eine spannende Live-Reportage mit tiefen Einblicken in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Karibikstaates unter roter Flagge-„The wind of change“ ist auf Kuba angekommen!

Infos unter:
www.bruno-maul.de

 
 
 
Für den Herbst ist wieder ein Vortrag geplant, der hier rechtzeitig angekündigt wird.